In Deutschland leben zurzeit etwa 1,7 Millionen an Demenz erkrankte Menschen, und jedes Jahr kommt es zu etwa 300.000 Neuerkrankungen. Neben den Betroffenen ist die Diagnose Demenz vor allem für die Angehörigen oft ein Schock. Sie stehen vor einer neuen Situation und vor riesigen Herausforderungen.
Werde ich der Verantwortung gerecht? Mache ich alles richtig? Was gilt es alles zu beachten…?

Viele fragen sich dabei auch unwillkürlich, inwieweit sich das eigene Leben mit der Diagnose Demenz des Angehörigen ändert. Und in der Tat bedeutet die Pflege des erkrankten, geliebten Menschen eine starke psychische Belastung.

Cornelius Weiß gibt Antworten auf die drängendsten Fragen. Sein Lösungsansatz ist dabei verblüffend einfach – Wissen! Denn erst durch vernetztes und praktisch anwendbares Wissen um die Krankheit kann effizientes Selbstmanagement gelingen, der Alltag bewältigt und die Qualität des eigenen Lebens aufrechterhalten werden. Angehörigen und Pflegenden werden mit diesem Ratgeber daher neueste Erkenntnisse aus Medizin, Neurodidaktik und Psychoedukation vermittelt, stets mit dem konkreten Bezug für das eigene Leben („Was bedeutet das für mich?“).

Mit vielen anschaulichen Infografiken und der Geschichte einer betroffenen Familie.

„Dieser Ratgeber von Cornelius Weiß ist unbedingt empfehlenswert. Das vernetze Wissen um die Krankheit ist für alle Angehörigen und Pflegende alltagstauglich und lebenserleichternd und insofern eine wertvolle Hilfestellung für den kompetenten Umgang mit Demenz.“
Sophie Rosentreter, Moderatorin, Demenz-Expertin und Gründerin von
www.ilsesweitewelt.de

Cornelius Weiß: 

Ein gutes Leben mit Demenz. 
Verstehen und Selbstmanagement
für Angehörige und Pflegende


112 S. mit zahlreichen Abbildungen und Infografiken
broschiert
ISBN 978-3-7950-1923-5


24,80 EUR

Mit den folgenden
Musterseiten bekommen Sie einen kleinen Einblick in den Ratgeber:

AKTUELLE PRESSESTIMMEN